Power Functions Infrarot Empfänger - 1
Power Functions Infrarot Empfänger - 1

Preis:
14,20 €

Auf Lager, versandfertig am nächsten Werktag


In den Warenkorb
Alle Preise exkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Artikel-Nr. 135992
Hersteller LEGO® EDUCATION
Hersteller-Nr 8884
EAN 673419243902

Verleihe deinen LEGO Modellen ferngesteuerte Funktionalität! Baue diesen Power Functions Infrarot-Empfänger in deine LEGO Modelle ein und verleihe ihnen mit nur einem Tastendruck Beweglichkeit und Funktionalität (getrennt erhältlich, Artikel #8885 oder #8879).

  • Der Infrarotempfänger besitzt 2 Ausgänge, mit denen man bis zu 2 verschiedene LEGO Power Functions verbinden kann
  • Der LEGO Power Functions Infrarot-Empfänger arbeitet mit 4 verschiedenen Kanälen, was das Steuern von 4 Modellen gleichzeitig ermöglicht. Benutze #8885 Infrarot-Fernsteuerung oder #8879 Infrarot-Fernsteuerung, um die Funktionen am Infrarot-Empfänger zu steuern
  • Reichweite des Infrarot-Fernbedienungssystems beträgt normalerweise 10 m
  • Benutze z.B. Batteriebox #8881/#8878/#88000

Um den Infrarot-Empfänger mit Strom zu versorgen, schließt du den Eingangsstecker an eine LPF-Buchse an (z. B. an einer Batteriebox). Wenn der Strom EIN ist, leuchtet die grüne Anzeige-LED neben dem Kanalwahlschalter auf.

Der Infrarot-Empfänger ist mit zwei Buchsen versehen – rot und blau. An jeden Stecker kannst du ein oder mehrere Elemente anschließen, die du steuern möchtest.

Jetzt brauchst du eine Infrarot-Fernsteuerung. Kontrolliere, ob sie auf denselben Kanal eingestellt ist. Auf der Infrarot-Fernsteuerung hast du Steuerungen für die roten und die blaue Buchse. Die grüne LED flackert, wenn ein gültiges Steuerungssignal empfangen wird. Nun hast du die Kontrolle über Elemente, die mit dem Infrarot-Empfänger verbunden sind.

Bei der Entwicklung des Infrarot-Empfängers haben wir versucht, uns alle Arten von Fernsteuerung vorzustellen, die jetzt und in Zukunft interessant sein könnten. All diese Funktionen stecken bereits im Infrarot-Empfänger.

Weitere Informationen zu diesen Zusatzfunktionen findest du im LPF-Infrarot-Protokolldokument. Das Protokoll kann über die obenstehende Schaltfläche heruntergeladen werden.